Archiv für den Monat August 2018

271. Text_Geburtstagsüberraschung

Standard

Liebe Blogbesucher!

In ein paar Tagen feiere ich Geburtstag.
Mich selber beschenke ich mit 2 freien Tagen und Herzensglück hat schon vor einiger Zeit angefragt, an welchem Freitag im August/Anfang September ich mir freinehmen könne.

Ich nannte ihm 2 Termine und bekam kurz darauf die Information, dass ich mir an dem einen tatsächlich frei nehmen soll und am nächsten Tag, dem Samstag, mit meinem Klienten  kein Treffen ausmachen könne.
Ich trage also im Kalender ein und sehe, dass wir Samstagabend ein Konzert haben, auf das wir uns schon sehr freuen.

Also meine Frage, ob sich das Abendprogramm dann eh ausgehe.
Antwort: Nein.
Ich: Du weißt, das ist XY mit dem Orchester XY und dem ganz tollen Porgramm mit unseren Lieblingskomponisten
Er: Ja, ich seh grad, ich hab es eh auch im Kalender stehen, aber übersehen.
Trotzdem, wir müssen die Karten verschenken oder verkaufen.
Ich: Am Sonntag sind wir mit meinem Bruder und seiner Frau im Kabarett – das schenken wir ihm zu seinem Geburtstag. Das geht sich schon aus. Oder?
Antwort: Nein, auch hier müssen wir die Karten weitergeben. Ich hab was gebucht, das geht nur mit Problemen umzuorganisieren …

Ich merke, dass ich überlege, ob ich mich über die Geburtstagsüberraschung überhaupt noch freue, wenn zwei sehr schöne andere Termine nicht stattfinden können.

15 Minuten später eine neue Nachricht von Herzensglück: Alles gut! Wir können ins Konzert und zum Kabarett, ich hab alles auf eine Woche später verlegt.
Als ich am Abend nach Hause komme, erfahre ich noch, dass wir wegfliegen.
Er verrät aber nicht wohin, nur soviel: Es wird wundervoll!!

Ich werde am Abend vor dem Abflug erfahren, ob ich Mütze und Schal oder Sommerkleidung einpacken soll und erst auf dem Weg zum Gate erfahre ich,
wohin es geht.
Mehr ist ihm nicht zu entlocken, obwohl er fast platzt vor Vorfreude.

Und ich: Ich freue mich schon sehr.
Und ich merke, wie es sich ungewohnt, aber sehr, sehr gut anfühlt, dass ich mich mal um nichts kümmern muss, nichts recherchiere, vorab plane …
Sondern es einfach auf mich zukommen lassen kann.

Seid ihr jetzt auch schon alle gespannt, wohin es geht?
Dann müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. 😉
In 5,5 Wochen kann ich es euch verraten.

Es grüßt euch eine herzensglücklich neugierige
Patentsocke