247. Text_Metamorphose

Standard

Liebe Blogbesucher!

Kennt ihr das auch?
Im Übergang vom Alten zum Neuen gibt es diese Momente, wo man alles anhalten, das Alte nicht verabschieden möchte, in Erinnerungen versinkt und das Neue, weil unbekannt, noch nicht ganz greifbar, noch nicht in seiner ganzen Pracht vorhanden,
ein bissel unsicher macht.

Das erste Mal ging es mir so bei einem Friseurbesuch.
Ich saß da mit nassen Haaren, die Haarlänge gekürzt.
Nichts mehr von dem Patentsocken-Look, der mir vertraut war.
Und die neue Frisur noch nicht vorhanden.
Da kam der Moment, in dem ich die Entscheidung bereut habe, mal „anders“ aussehen zu wollen.
Mit Fortschreiten des „neuen“ Aussehens kam die Zuversicht zurück, dass das ja gar nicht so schlecht wird.
Und am Ende war ich sehr zufrieden.

Heute geht es mir mit der Küche so.
Seit 34 Jahren lebe ich in dieser Küche meines Großvaters aus den 1950er-Jahren.
Viel zu wenig Platz, abgeschrammt, Rückenschmerz-verursachende Arbeitsplattenhöhe.
Auf den Farbausdrucken und in meiner Phantasie  nimmt die neue Küche Gestalt an.
Und ich spüre Bangen, ob mir diese dann gefallen wird.
Plötzlich kommt Sentimentalität auf, was die alten Kasteln betrifft, die Ordnung, die aufgrund des Platzmangels eigentlich gar keine ist, die ich im kleinen Finger habe.
Und die neue, moderne Küche schält sich erst nach und nach aus dem Dunkel der Zukunft hervor.
Ein wenig Bangigkeit ist da, wie das mit der neuen Atmosphäre in der Küche dann wird.

 

Advertisements

»

  1. Es gibt Momente – da finde ich es schade, dass hier keine Fotos beigefügt werden :-))

    …ja, ich kenne das.

    LG ♡

  2. Liebe Christel!

    Ich versuch dann mal, diese Fotos hier hereinzustellen. Irgendwie hab ich damit seit Neuestem meine Probleme …
    Ankleidezimmer kann ich ja schon herzeigen, Küche vorher auch, nur auf das Nachher musst bis Ende Juni warten. 🙂

    Liebe Grüße
    Patentsocke

    PS Ich hab mich übrigens seeehr gefreut, wieder mal von dir zu lesen!

    • Ich schaue immer wieder hier in diese Seite und freue mich, dass ihr bald ein großes Fest vor Euch habt…. ♡♡

  3. Auf das Hochzeitsfest freuen wir uns auch schon! 🙂
    Die vergangenen gut 2 Jahre waren in gewisser Weise auch eine Metamorphose.
    Jetzt fühle ich mich angekommen … und das fühlt sich megagut an! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s