244. Text_Veränderungen

Standard

Liebe Blogbesucher!

Viele Veränderungen stehen an.
Kleintochter steht vor der alles entscheidenden letzten Phase ihrer Schullaufbahn. Sie ist eine der Besten aus der Klasse und deshalb mach ich mir nicht große Gedanken, dass sie das nicht schaffen könnte.
Es gibt da zwar einen Gegenstand, der ihr nicht so liegt, aber da bekommt sie Unterstützung in Form von Nachhilfe und ich hoffe, dass sie den positiven Trend hier auch fortsetzt.
Im Mai wird sie großjährig und Anfang Juni ist dann die große Abschlussfeier und 10 Tage später startet sie mit 6 FreundInnen in einen einwöchigen Urlaub in Griechenland.

Dazwischen liegt die zweite Veränderung: Herzensglücks und meine Hochzeit.
Ich habe mittlerweile schon ein Kleid mit Jäckchen fürs Standesamt gefunden. Das war gar nicht so einfach, denn ich möchte ja unbedingt den Seidenschal, den mir Herzensglück von seiner dreimonatigen Reise mitgebracht hat (es war sein 1. Geschenk an mich), bei der Trauung „tragen“. Die Hauptfarbe ist ein intensives Violett und dann sind schmale rosa und braune Streifen enthalten.
Und das erworbene Kleid passt perfekt.
Herzensglück war mit (obwohl er eigentlich Einkäufe nicht so liebt) und war von der Facon des Kleides ganz begeistert. Und wie gut es zum Schal passt.
Also sind wir gleich vis a vis ins Schuhgeschäft und ich hab mal alle Schuhe, die farblich zum Kleid passten, zusammengetragen. Am Ende waren es dann 10 Paar Schuhe.
Ich schlüpfe in das erste (und teuerste) Paar hinein und die sind der absolute Hammer gewesen. Aber der Preis!!!! Der war auch der Hammer.
Also noch die anderen Paare durchprobiert, aber keines passte so perfekt wie das erste.
Also hab ich sie mir gegönnt.
Vergangenen Samstag haben wir unsere Trauringe bestellt. Das Geschäft bietet online einen Konfigurator an und da haben wir mal Ring-Sets zusammengestellt, die uns optisch gefielen.
Wir wollen die Ringe nicht als Wertanlage, also mussten es auch nicht die teuersten sein.
Das Set um 550-600 EUR.
Im Geschäft dann die Bitte der Mitarbeiterin (es war dort extrem viel los, war ja auch der letzte 10-Prozent-Tag auf den Ringpreis) aus den ausgestellten Modellen in den zahlreichen Vitrinen die uns gefallenden rauszusuchen. Die hat sie dann in einem eleganten schwarzen Ringetui gebracht und wir haben sie am Finger probiert. Interessanterweise gefielen uns beiden die ganz schlichten am besten.
Wir haben diese genommen, die Gravur dazu in Auftrag gegeben und können sie in etwa 6 Wochen abholen.
Im Restaurant, in dem die Feier stattfindet, haben wir auch reserviert, die Menükarte legen wir im Mai fest, wenn schon klarer ist, welche saisonalen Köstlichkeiten angeboten werden.
Nachdem wir erst meinten, wir benötigen keine Tischkärtchen, sind wir zur Einsicht gelangt, dass es doch besser ist, wenn wir den Leuten einen festen Platz zuordnen. Sonst bleibt irgendwo ein Platz dazwischen frei und es kommt zur Herumrückerei, weil 2 Personen nebeneinander sitzen wollen etc.
Donnerstag besuche ich das Blumengeschäft (das praktischerweise vis a vis des Restaurants liegt) und werd mich mal wegen des Brautstraußes und Tischschmucks erkundigen. Ich möchte im Brautstrauß eine Protea, da ich den Antrag in Südafrika bekommen habe, aber sonst sehr schicht – also nur ein wenig Grün dabei.
Ende der Woche werden wir eine Konditorin besuchen, die ein kleines Geschäft in unserem Heimatbezirk betreibt, und mit ihr bzgl. der Hochzeitstorte sprechen.

Nun fehlen nur noch Herzensglücks Hemd und Krawatte, die zu meinem Schal/Kleid passen sollen.
Eventuell geben wir noch Gastgeschenke, das muss ich mir aber noch durch den Kopf gehen lassen, die dann auch noch organisiert gehörten.

Und die nächste große Veränderung betrifft unsere neue Küche.
Sie ist bestellt und am Donnerstagmorgen kommt der Mitarbeiter des Küchenstudios die Naturmaße nehmen.
Mit dem Bauunternehmer, der die Fliesen abschlägt, den neuen Boden verlegt und die Elektrik macht, haben wir auch schon abgesprochen, was es kosten wird und wann er startet.

Wir werden demnach am WE nach unserer Hochzeit die Küche ausräumen und am Montag beginnt das Umbauchaos.
Ich freue mich schon sehr auf die neue Küche.
Herzensglück auch: Er meinte, da wird er dann noch viel mehr Freude haben zu kochen.
Na das höre ich gerne. 🙂

Viele Veränderungen, viel (Vor-)Freude, viel Liebe
Eure Patentsocke

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s