Archiv für den Monat November 2013

139. Text_Hoch-Zeiten

Standard

Liebe Blogbesucher!

Lang, lang ist es her, dass ich hier was gepostet habe.
War viel zu tun.
Sowohl im Job als auch privat.

Anfang November war nämlich die Hochzeit meines Ältesten und da gab es im Vorfeld ein paar Besorgungen zu erledigen.
Z. B. Hochzeitsgewand mit der Tochter einkaufen gehen.
Also ein Modehaus aufgesucht und dort in die Cocktailkleider geschlüpft.
Da gilt es erst mal die passende Größe zu finden: 34 oder doch 36?!? (Wie beneidenswert!!!)
Endlich eines gefunden, das passt und gefällt. Weiß mit schwarzem Bund und knielang.
Sie schickt ihrem Bruder, dem Bräutigam, ein Foto übers Handy und prompt kommt der Anruf bei meinem Handy rein.
Sohn: Ist das weiß? Habts es schon gekauft?
Ich: Ja, wir sind gerade im Schuhgeschäft, um passende schwarze Schuhe dazu zu finden.
Sohn: Also weiß ist gar nicht gut, weil Konkurrenz zur Braut.

Ehrlich gesagt, hat mich das schon im ersten Moment genervt.
Also wieder zurück zum Modehaus, Umtausch des Kleides und im Hirn alles auf Reset stellen, damit man sich auf ein neues Kleid einlassen kann.
Ging nicht nur mir so, sondern auch Tochter war da etwas aus der Spur.
Gut, sie hat also alle Cocktailkleider außer der schwarzen und weißen anprobiert.
Da diese ja recht körperbetont geschnitten sind, musste ich ihr den Reißverschluss zumachen und hatte dann schon einen ganz geschundenen, rauen Zeigefinger.
Endlich eines gefunden.
Und jetzt noch Schuhe dazu?
Wir waren beide erledigt – immerhin hat das ganze Procedere bereits 3,5 Stunden gedauert.
Also Mittagessen besorgen und dann ab nach Hause und den Schuhkauf auf die kommende Woche verschoben.
Wir haben dann auch welche gefunden, sogar um 50 % reduziert, weiel sie das einzige Restpaar waren, echt Leder und extrem schick.
Die hätte ich auch gerne. 🙂

Ich hatte noch die Hochzeitszeitung zum Finishen, das war auch zeitaufwändig.

Und dann ist mein Energiehaushalt ja allgemein nach einem 8-Stunden-Tag ziemlich leer und ich will eigentlich nur mehr faul auf dem Sofa liegen.Darum also auch keine Bloggerei.

Die Hochzeit war superschön und sehr emotional.
Tochter gefiel im Kleid und hatte dann auch einen Verehrer, der sie formvollendet zum Tanz aufforderte.

Gesundheitlich geht es mir soweit gut.
Knochenschmerzen werden bei nass-kaltem Wetter stärker, Hitzewallungen begleiten mich nach wie vor, die Haut wird trockener …

Da ich ja im September tagelang heftige Kopfschmerzen hatte, gab es ein MRT, das im Kopf keine Auffälligkeiten aufweist, aber als Nebenbefund verbreiterte Nebenhöhlen zeigt und den Verdacht aufkommen lässt, dass ich eine chronische Nebenhöhlenentzündung habe, die diese Kopfschmerzen verursacht.
War beim HNO, der nun ein CT möchte und mir mal Nasenspray verschrieb.

Dazwischen gönnte ich mir ein Thermenwochenende, das wirklich seeeeehr entspannend war, nur hatte ich bei der Heimkehr am Sonntag plötzlich im hinteren Halsbereich einen ziemlich großen Dippel, den sowohl meine Mutter als auch meine Freudnin, die beide geprüfte Masseurinnen sind, als geschwollene Lymphdrüse diagnostizierten.
2 Tage später war dieser Dippel dann wieder komplett weg.
Da ich von Zeit zu Zeit aber auch in der operierten Achsel ein komisches „Einschneid“gefühl habe, als hätte ich ein zu enges Unterleiberl an, werde ich das mal kommende Woche beim Kontrolltermin im Brustzentrum zur Sprache bringen.

Morgen habe ich die gesamte Familie (ca. 15 Leute) bei mir, weil wir die Geburtstage meines Ältesten und den meiner älteren Tochter feiern.
Wird wohl das letzte Mal in der Art stattfinden, da meine Tochter Anfang kommenden Jahres auswandert und zu ihrem Freund zieht.
Da wird sie dann wohl nur mehr zu den großen Festtagen – Weihnachten, Ostern – heimkommen.
Ist ja alles mit Kosten und/oder langer Autofahrt verbunden.
Außerdem muss sie jetzt mal an ihrem neuen Wohnort eine Arbeit finden, sich einrichten …

Ich wünsche euch allen ein angenehmes Wochenende!

Eure
Patentsocke